• Eva Lindloff

Die Kraft der Zitrone

Ab jetzt kann es auch ohne chemische Deodorants gehen!


Wenn Sie das nächste Mal unter die Dusche gehen, nehmen Sie eine halbierte Zitrone mit. Waschen Sie sich und bevor Sie sich zum letzten Mal abspülen, pressen Sie jeweils eine Zitronenhälfte fest unter Ihren Armen in Ihren Achselhöhlen aus. Lassen Sie 15-30 Sekunden vergehen und duschen Sie sich ab. Was Sie dann bemerken können ist, dass Sie weniger schwitzen, dass Sie schwitzen ohne es zu riechen und dass Ihre T-Shirts weniger gelbe Flecken haben. Dieser Effekt kann bis zu einer Woche anhalten und manchmal noch darüber hinaus.


Haben Sie lange chemische Deo`s benutzt, kann es helfen, an zwei aufeinander folgenden Tagen den Vorgang mit der Zitrone unter der Dusche zu wiederholen. Wenn Sie wissen, dass Sie heute ein wichtiges Meeting, einen großen Vortrag oder ein tolles erstes Date haben, können Sie den Vorgang auch zusätzlich ausführen. Schwitzen ist eine wichtige Körperfunktion und es sollte nicht das Ziel sein, gar nicht mehr zu schwitzen. Dies kann die Zitrone auch nicht verhindern. Aber der Saft der Zitrone dringt tief in die Poren ein und reinigt. Das kann bezüglich Ihres Schweißgeruchs wunderbar wirken. Wenn Sie sich die Achseln rasieren und Ihre Haut empfindlich reagiert, sollten Sie erst am nächsten Tag rasieren. Wenn Sie unter Ekzemen oder Ausschlag im Bereich der Achseln leiden, sprechen Sie zuvor Ihren Heilpraktiker oder Arzt an.


Mit der Kraft der Zitrone kann der Schweißgeruch der Vergangenheit angehören und chemische Deo`s können Sie getrost vergessen.